Erneut Brand im Stadtteil Hannover-Döhren

Symbolbild Feuerwehr © Carl-Marcus Müller

Hannover (pm). Am heutigen Nachmittag brannten im Erdgeschoß eines Gebäudeteils einer Pension Einrichtungsgegenstände und Gerümpel. Verletzt wurde niemand.

Um 14:49 Uhr meldete eine Polizeistreife eine starke Rauchentwicklung aus einem leerstehenden Gebäudeteil einer Pension in der Küsterstraße im Stadtteil Hannover-Döhren. Die Regionsleitstelle entsandte daraufhin den Löschzug der Feuer- und Rettungswache 3, die Ortsfeuerwehr Wülfel sowie einen Rettungswagen.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte drang dichter schwarzer Rauch aus der Zugangstür der Wohnung des zweigeschossigen Gebäudeteils. Da sich niemand in dem Gebäude befand gingen drei Trupps unter Atemschutz umgehend zur Brandbekämpfung vor. Die Brandschützer konnten die brennenden Einrichtungsgegenstände sowie Gerümpel innerhalb kurzer Zeit löschen. Im Anschluss befreiten sie das Gebäude mit einem Hochleistungslüfter vom giftigen Brandrauch. Zudem kontrollierten die Einsatzkräfte die Holzbalkendecke mit einer Wärmebildkamera.

Die Schadenhöhe kann seitens der Feuerwehr nicht beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit 34 Einsatzkräften und 9 Fahrzeugen vor Ort.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here