Informationsschreiben zur Covid-Impfung des Landes wird ab Beginn der kommenden Woche verteilt

Symbolbild - Quelle: Pixabay

Land würde sich freuen über zusätzliche lokale Information der Impfberechtigten durch die Kommunen

Hannover (pm). Das beigefügte Schreiben, in dem das Sozialministerium die impfberechtigten Personen, die 80 Jahre und älter sind, über den Start und den Ablauf der Terminvergabe informiert, wird ab Anfang der kommenden Woche postalisch versandt.

Das Schreiben enthält im Wesentlichen die Information, dass die ersten Termine in den 50 Impfzentren im Land ab dem 28. Januar 2021

unter der Telefonnummer 0800 99 88 665

oder über das Onlineportal www.impfportal-niedersachsen.de vergeben werden. Diese Webseite wird am kommenden Montag, den 18. Januar, zunächst mit allgemeinen Informationen zur Covid-Impfung online gehen, das Portal zur Terminvergabe öffnet dann am 28. Januar.

Mit dem Anschreiben soll neben den Informationen in den Medien und auf den Internetseiten der Landesregierung ein weiterer Weg beschritten werden, um die im ersten Schritt impfberechtigten Niedersächsinnen und Niedersachsen zu erreichen. Das Land steht darüber hinaus in einem engen Austausch mit Verbänden und Krankenkassen, um den Start der Terminvergabe in der Gruppe der Menschen über 80 so breit wie möglich zu kommunizieren und bekanntzumachen.

Hier können Sie das Informationsschreiben schon jetzt lesen:

2021-01-12_MS_Corona_Impfung_Mailing_-80

Das Sozialministerium würde sich sehr freuen, wenn die Kommunen die Informationen zum Start der Terminvergabe in den Impfzentren zusätzlich lokal über eigene Anschreiben an alle bei ihnen lebenden über 80-Jährigen kommunizieren würden. Herzlichen Dank für dieses Angebot der kommunalen Spitzenverbände. Das Land übernimmt selbstverständlich die Kosten für diese Versandaktionen. Das Sozialministerium wird den kommunalen Spitzenverbänden dafür ein Musterschreiben zur Verfügung stellen. Vor Ort kann das Schreiben des Landes dann um Informationen über lokale Angebote wie beispielsweise Fahrdienste zu den Impfzentren für nicht mobile Impfberechtigte ergänzt werden.

Das Anschreiben des Sozialministeriums, das in der kommenden Woche an rund 210.000 Haushalte aus der Datenbank der Deutsche Post Direkt GmbH verteilt wird, finden Sie im Anhang dieser Mitteilung und im Internet unter www.niedersachsen.de/coronavirus

Unter https://www.niedersachsen.de/coronavirus/impfung/ finden Sie zudem weitere Informationen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Impfkampagne.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here