Körperverletzung: Langenhagener Polizei sucht Zeugen

Symbolbild Zeugenaufruf Polizei - © Carl-Marcus Müller

Langenhagen (pm).

Am Samstag, 19.12.20, gegen 18.15 Uhr, fuhr das Opfer (m. 26 J.) mit seiner weiblichen Begleitung (26 J.) von der Stadtbahnhaltestelle Büttnerstraße um 18.05 Uhr in Richtung Langenhagen und traf in der Bahn auf eine Gruppe Jugendlicher (ca. 6-7 Personen), welche nicht vorschriftsmäßig ihren MNS (Mund-Nasen-Schutz) tragen.

Wie die Polizei mitteilt, sprach er kurz vor Erreichen der Haltestelle Langenforther Platz um 18:15 Uhr, die Gruppe auf ihr Fehlverhalten an und stieg dann mit seiner Begleitung aus.

Die gesamte Gruppe folgt ihnen und umstellt sie mittig vom Bahnsteig in aggressiver Art und Weise. Zudem erhielt das Opfer plötzlich einen Schlag gegen den Kopf von einer hinter ihm stehenden Person. Anschließend flüchtet die Gruppe auf der Walsroder Str. in Richtung Innenstadt.

Die Personen werden wie folgt beschrieben:

-ca.16-18 Jahre alt

-südländisches Aussehen

-alle kleiner als 1,80 m

-alle dunkle, kurze Haare und Bartflaum

-dunkle Hosen und dunkle Bomberjacken

-eine Person mit hellblauer Hose mit weißem Muster

-alle sprachen akzentfrei Deutsch

Für die Aufklärung sucht die Polizei nun dringend nach Zeugen, die sich unter Telefon (05 11) 1 09 42 15 im Kommissariat Langenhagen melden sollten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here