Mit 2,81 Promille am Steuer: Betrunkener Autofahrer kracht in Hannover-Nordstadt in parkende Autos

Symbolbild Polizei © Carl-Marcus Müller

Hannover (ots). Ein betrunkener Autofahrer hat am Mittwoch, 04.11.2020, in der hannoverschen Nordstadt erheblichen Schaden angerichtet. Der 63 Jahre alte Mann war trotz vorherigen Alkoholgenusses in sein Auto gestiegen und dann gegen mehrere parkende Fahrzeuge gefahren. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm 2,81 Promille.

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler war der 63-Jährige gegen 19:50 Uhr mit seinem VW Golf in der Straße Rehagen in der hannoverschen Nordstadt unterwegs. Auf gerader Strecke kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte zwei geparkte Fahrzeuge. Bei den Kollisionen zog sich der Mann leichte Verletzungen zu. Hilfe durch den Rettungsdienst war jedoch nicht notwendig. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Unfallfahrer 2,81 Promille.

Die Polizei stellte seinen Führerschein sicher. Zudem wurde eine Blutentnahme angeordnet. Den Gesamtschaden bezifferte die Polizei mit 30.000 Euro. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr ein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here