Schwerer LKW-Unfall auf der Flughafenstraße ging für die Fahrer dennoch glimpflich aus

Schwerer LKW-Unfall auf der B522 (Flughafenstraße) am frühen Dienstagmorgen. - © Carl-Marcus Müller

Langenhagen (mm). Am frühen Dienstagmorgen, gegen 05.40 Uhr, wurde die Langenhagener Feuerwehr zu einem LKW-Unfall auf der B522 (Flughafenstraße), in Richtung Flughafen, alarmiert. Unter Einsatzstichwort HM2 wurden zunächst zwei eingeklemmte Personen gemeldet.

Unter der Einsatzleitung von Zugführer Marcel Hofmann rückte der Rüstzug mit 17 Einsatzkräften aus. Vor Ort war ein das Ausmaß des Unfalls schon durch ein großes Trümmerfeld ersichtlich.

Im Bereich der Ausfahrt Godshorn war ein mit 26 Tonnen Kies beladener LKW auf einen weiteren, mit Paketen beladenen, LKW aufgefahren. Glücklicherweise konnten sich beide LKW-Fahrer doch selbständig aus ihren Fahrzeugen befreien und erlitten zum Glück nur leichte Verletzungen. Beide Fahrer wurden vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt und zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Ortsfeuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, leuchte diese aus, stellte den Brandschutz sicher und unterstützte bei der Beseitigung von Trümmerteilen.

Ein spezielles LKW Bergungsunternehmen sowie eine Firma zur Straßenreinigung wurden zur Einsatzstelle angefordert.

Die B522 war während der gesamten Rettungs- / Bergungsarbeiten komplett gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der Rückstau ging bis zur Vahrenwalder Str., auch auf der Autobahn 2 staute sich der Verkehr auf.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

NACHTRAG 16.24 Uhr – Polizeimeldung zu dem Vorgang

Hannover (ots). Bei der Kollision zweier Lastwagen sind am frühen Dienstagmorgen, 15.12.2020, in Langenhagen die beiden Fahrer verletzt worden. Nachdem einer der Laster verkehrsbedingt halten musste, fuhr der andere auf. Dessen Fahrer kam ins Krankenhaus. Es entstand hoher Schaden.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der 44 Jahre alte Fahrer eines Scania mit Auflieger am Dienstagmorgen gegen 05:45 Uhr auf der Flughafenstraße in Fahrtrichtung Langenhagen unterwegs. Im Bereich einer Ausfahrt musste der Fahrer jedoch verkehrsbedingt bremsen. Der Fahrer eines nachfolgenden Mercedes-Benz Actros fuhr aus bislang ungeklärter Ursache ungebremst auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 30 Jahre alte Fahrer so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der Fahrer des vorausfahrenden Lkw kam mit leichten Blessuren davon.

Bei dem Auffahrunfall entstand erheblicher Sachschaden. Die Polizei bezifferte diesen mit 103.000 Euro. Gegen den 30 Jahre alten Mercedes-Fahrer leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung ein. Infolge des Unfalls und der anschließenden Bergungsarbeiten blieb die Flughafenstraße bis zum Vormittag gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter Telefon 0511 109-1888 zu melden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here