Schwerer LKW-Unfall auf der Flughafenstraße ging für die Fahrer dennoch glimpflich aus

Schwerer LKW-Unfall auf der B522 (Flughafenstraße) am frühen Dienstagmorgen. - © Carl-Marcus Müller

Langenhagen (mm). Am frühen Dienstagmorgen, gegen 05.40 Uhr, wurde die Langenhagener Feuerwehr zu einem LKW-Unfall auf der B522 (Flughafenstraße), in Richtung Flughafen, alarmiert. Unter Einsatzstichwort HM2 wurden zunächst zwei eingeklemmte Personen gemeldet.

Unter der Einsatzleitung von Zugführer Marcel Hofmann rückte der Rüstzug mit 17 Einsatzkräften aus. Vor Ort war ein das Ausmaß des Unfalls schon durch ein großes Trümmerfeld ersichtlich.

Im Bereich der Ausfahrt Godshorn war ein mit 26 Tonnen Kies beladener LKW auf einen weiteren, mit Paketen beladenen, LKW aufgefahren. Glücklicherweise konnten sich beide LKW-Fahrer doch selbständig aus ihren Fahrzeugen befreien und erlitten zum Glück nur leichte Verletzungen. Beide Fahrer wurden vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt und zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Ortsfeuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, leuchte diese aus, stellte den Brandschutz sicher und unterstützte bei der Beseitigung von Trümmerteilen.

Ein spezielles LKW Bergungsunternehmen sowie eine Firma zur Straßenreinigung wurden zur Einsatzstelle angefordert.

Die B522 war während der gesamten Rettungs- / Bergungsarbeiten komplett gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der Rückstau ging bis zur Vahrenwalder Str., auch auf der Autobahn 2 staute sich der Verkehr auf.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here