Wasserwelt Langenhagen bleibt vorerst bis Ende November geschlossen

Wasserwelt Langenhagen - © Carl-Marcus Müller

Wiedereröffnung vorbehaltlich der weiteren Corona-Verordnungen

Langenhagen (pm). Die Wasserwelt Langenhagen bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Das Team des Schwimmbads an der Theodor-Heuss-Straße verabschiedet sich damit zunächst bis zum 30. November von seinen Gästen. Ob die Wasserwelt am 1. Dezember wieder öffnen kann, richtet sich nach der dann gültigen Corona-Verordnung.

Dass sich die Wasserwelt Langenhagen und ihr Team bereits zwei Tage vor Beginn des Lockdowns verabschieden müssen und seit Mittwoch geschlossen haben, ist einer Trinkwasser-Verunreinigung in Teilen Langenhagens geschuldet. enercity und das Gesundheitsamt der Region Hannover haben bislang noch keine Entwarnung geben können, weshalb sich GMF-Betriebsleitung und städtischer Eigenbetrieb Bad heute (30. Oktober) zu diesem Schritt entschieden haben.

“Wir bedauern die Entwicklung sehr“, sagt GMF-Betriebsleiterin Heike Ebersbach. „Wir hätten unseren Gästen gerne noch ein paar schöne Tage in der Wasserwelt Langenhagen ermöglicht, bevor wir uns aufgrund des Lockdowns verabschieden müssen.“ „Da wir aber Planungssicherheit und Vorlauf zum Hochfahren des Betriebs benötigen und unsere Gäste rechtzeitig erfahren möchten, ob wir öffnen können oder nicht, haben wir uns schweren Herzens zu diesem Schritt entschlossen“, ergänzt Carsten Hettwer, erster Stadtrat Langenhagens und Leiter des städtischen Eigenbetriebs Bad.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here